IHRE BEWERBUNG – Informationen gemäß Art. 13 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

Der Schutz von persönlichen Daten ist sunhill technologies besonders wichtig. Wir möchten deshalb im Folgenden über unsere Datenschutzgrundsätze informieren, zu deren Einhaltung wir uns gegenüber Bewerbern verpflichten, um ein vertrauensvolles Bewerbungsverfahren zu ermöglichen.

 

Zweck der Datenerhebung

Indem Sie sich bei sunhill technologies bewerben, stellen Sie dem Unternehmen Informationen und persönliche Daten zur Verfügung, die auf unseren Systemen gespeichert und verarbeitet werden. Die Datenverarbeitung erfolgt zum Zweck der Anbahnung eines Beschäftigtenverhältnisses (gem. Art. 88 DSGVO i.V. mit § 26 Bundesdatenschutzgesetz BDSG.

 

Verwendung Ihrer persönlichen Daten

Während des Bewerbungsverfahrens werden neben Anrede, Namen und Vornamen die üblichen Korrespondenzdaten wie Postanschrift, E-Mailadresse und Telefonnummern in einer Bewerberdatenbank gespeichert. Zudem werden Bewerbungsunterlagen wie Motivationsschreiben, Lebenslauf, Berufs-, Aus- und Weiterbildungsabschlüsse sowie Arbeitszeugnisse, Angaben zu Interviewfragen etc. sowie ggf. Daten zur Bankverbindung (um Reisekosten zu erstatten) erfasst. Die Rechtsgrundlage hierfür ergibt sich aus § 26 Bundesdatenschutzgesetz bzw. aus Art 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b DSGVO. Im Rahmen von Bewerbungsverfahren erfolgen keine Datenerhebungen bei Dritten, es sei denn es liegt eine Einwilligung des Betroffenen vor. Diese Daten werden ausschließlich in Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung gespeichert, ausgewertet, bearbeitet oder intern weitergeleitet. Sie sind nur Mitarbeitern der Personalabteilung und den für die Bewerberauswahl verantwortlichen Personen von sunhill zugänglich, welche im Rahmen ihres arbeitsvertraglichen Beschäftigungsverhältnisses zur Verschwiegenheit über persönliche Daten verpflichtet sind. Ihre Daten werden auf keinen Fall an Unternehmen oder Personen außerhalb des Unternehmens (oder ein Drittland außerhalb der EU) weitergegeben oder für andere Zwecke verwendet. Die Daten können für rein statistische Zwecke (z.B. Reporting) in anonymisierter Form bearbeitet werden. Dabei sind keine Rückschlüsse auf einzelne Personen möglich.

 

Datenschutzrechte

Sie sind jederzeit berechtigt, der Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten zu widersprechen. Nach Eingang des Widerspruchs werden die personenbezogenen Daten gelöscht. Durch den Widerspruch wird die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerspruch erfolgten Verarbeitung nicht berührt (Widerspruch mit Wirkung für die Zukunft). Ihnen entstehen durch den Widerspruch keine Nachteile. Sie haben das Recht auf Auskunft über die Sie betreffenden personenbezogenen Daten (gemäß Art. 15 DSGVO und §34 BDSG) sowie auf Berichtigung unrichtiger Daten (Art. 16 DSGVO) oder auf Löschung (Art. 17 DSGVO und §35 BDSG), sofern einer der in Art. 17 DSGVO genannten Gründe vorliegt, z.B. wenn die Daten für die verfolgten Zwecke nicht mehr benötigt werden. Es besteht zudem das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, wenn eine der in Art. 18 DSGVO genannten Voraussetzungen vorliegt und, in den Fällen des Art. 20 DSGVO, das Recht auf Datenübertragbarkeit. Sie haben das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn sie der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der sie betreffenden Daten gegen datenschutzrechtliche Bestimmungen verstößt.

Sofern Sie eines der vorgenannten Rechte ausüben möchten, senden Sie einfach eine E-Mail an datenschutz@sunhill-technologies.com

 

Speicherung und Löschung der Daten

Kommt kein Arbeitsverhältnis zu Stande, werden Ihre uns zur Verfügung gestellten Daten nach circa 3 Monaten nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens, spätestens 6 Monate nach Bewerbungseingang, gelöscht. Es erfolgt keine Mitteilung über die Löschung der Daten.In Einzelfällen kann es zu einer längeren Speicherung von einzelnen Daten kommen (z. B. Reisekostenabrechnung). Die Dauer der Speicherung richtet sich dann nach den gesetzlichen Aufbewahrungspflichten bspw. aus der Abgabenordnung (6 Jahre) oder dem Handelsgesetzbuch (10 Jahre). Sofern es nicht zu einer Einstellung gekommen ist, Ihre Bewerbung aber weiterhin für uns interessant ist, fragen wir Sie, ob wir Ihre Bewerbung für künftige Stellenbesetzungen weiter vorhalten dürfen. Bei der freiwilligen Aufnahme in unseren Talentpool werden Ihre Daten nach einem Jahr gelöscht.

 

Durchsetzung und Einhaltung der Datenschutzbestimmungen

Sie haben das Recht, sich jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten zu wenden, der bezüglich Ihrer Anfrage zur Verschwiegenheit verpflichtet ist. Die Kontaktdaten unseres Datenschutzbeauftragten lauten: datenschutz@sunhill-technologies.com

 

Die Verantwortung für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten hat:

sunhill technologies GmbH

Allee am Röthelheimpark 15

91052 Erlangen

info@sunhill-technologies.com

 

Sie haben zusätzlich das Recht, sich an die Aufsichtsbehörde zu wenden, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt. Die Anschrift der für unser Unternehmen zuständigen Aufsichtsbehörde lautet:

Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA)

Promenade
91522 Ansbach

poststelle@lda.bayern.de

 

Im Übrigen finden Sie noch weitergehende Datenschutzinformationen, z.B. über die Nutzung unserer Webseite unter Datenschutz.